WhatsApp-Publikum vergrößern: Mit 6 Ideen zur perfekten Audience für Black Friday Marketing

WhatsApp-Publikum vergrößern: Mit 6 Ideen zur perfekten Audience für Black Friday Marketing blog

By Anil Söyünmez

WhatsApp marketing

Posted: September 25, 2023

Updated: Februar 22, 2024

Blessing Osadolor, Success Managerin, arbeitet jeden Tag mit führenden europäischen Marken zusammen, um ihren Erfolg auf WhatsApp zu steigern. Hier sind ihre 6 Tipps, um tausende KundInnen noch vor Black Friday zu Abonnenten zu machen.

 

Wenn du eine E-Commerce-Marke auf der Suche nach einem Wettbewerbsvorteil an Black Friday bist, ist WhatsApp-Marketing perfekt.

Du kannst nicht nur mit spitzenmäßigen Öffnungsraten rechnen (im Durchschnitt 90 %), sondern auch damit, dass ein Kunde, der einmal bei dir auf WhatsApp ist, in der Regel auch langfristig bleibt.

Mit einer Strategie, die auf hohe Relevanz und niedrige Frequenz setzt, wenn es um WhatsApp-Newsletter geht, ist es leicht, das Interesse der Kunden langfristig aufrechtzuerhalten - was zu stabilen Einnahmen für deine Marke und weniger Aufwand bei der Gewinnung von neuen Kunden führt.

Aber selbst wenn du die beste WhatsApp-Software, die fleißigsten Mitarbeiter und die attraktivsten Angebote auf dem Markt hast, fehlt eine Sache: Telefonnummern.

Wir zeigen dir, wie du schnell und DSGVO-konform tausende Kunden in deinen Kanal bekommst.

 

Wie groß sollte dein WhatsApp-Publikum sein?

Das hängt von deinem Unternehmen ab, aber wir würden sagen, dass du mindestens 150-500 Personen brauchst. 50 wäre ein zu kleines Publikum, um die Kosten zu rechtfertigen.

Es gibt viele Möglichkeiten, Kunden einzuladen und Anreize zu schaffen, um deinen WhatsApp Business-Kanal zu vergrößern. Bei charles heißen sie "Chat-ins".

 

Baro Cosmetics cover

Ein wesentlicher Teil unserer Arbeit besteht darin, unseren Kunden zu helfen, mehr Opt-Ins zu erhalten, damit sie mehr Verkäufe an großen Einkaufstagen wie Black Friday und Cyber Monday generieren.

So auch bei Barò Cosmetics

 

Wann solltest du damit anfangen?

Es ist erst September, du hast also noch Zeit in WhatsApp Business einzusteigen und deinen Kanal auszubauen.

Wichtig ist nur, dass du eine klare Strategie entwickelst, die:

  • folgende Möglichkeiten berücksichtigt, um Kunden zu gewinnen
  • die DSGVO einhält
  • auch über Black Friday hinaus, dein WhatsApp-Publikum zufrieden stellt

 

Schließlich ist WhatsApp ein persönlicher Kanal, und wenn du nur Rabatte verschickst, verlierst du deine Kunden ziemlich schnell.

 

1. E-Mail-Kontakte in WhatsApp-Publikum umwandeln

Diese KundInnen sind quasi schon mit einem Fuß drin: Sie haben deinen E-Mails schon zugestimmt und wollen von dir hören. (Ob nun E-Mail oder WhatsApp als Marketing-Kanal besser ist, musst du selbst entscheiden.)

 

Sende ihnen eine E-Mail mit den Worten: "Hey, wir sind jetzt auf WhatsApp, komm und sag Hallo!” Füge einen wa.me-Link hinzu, um sie direkt zum Chat zu schicken.

Biete einen Rabatt oder einen Vorab-Zugang an, um einen weiteren Anreiz zu schaffen. Es ist wichtig, dass du in WhatsApp etwas anbietest, was sie in deinem E-Mail-Kanal nicht bekommen können.

Richte einen automatisierten Opt-in-Fluss ein, damit du a) deine Arbeit reduzierst und b) sicherstellst, dass du DSGVO-konform bleibst (mehr dazu später).

 

2. Füge ein WhatsApp-Opt-in auf deiner Dankes-Seite hinzu

Kombiniere das mit Liefer-Updates, die die Kunden auf WhatsApp sehr schätzen.

Was auch gut funktioniert: dein E-Mail-Popup auf deiner Website durch WhatsApp zu ersetzen - oder es anzupassen, je nachdem, ob der Kunde auf dem Handy oder im Web ist.

 

3. Gute alte Plakate mit QR-Codes aufhängen, die zu WhatsApp führen

So gehts natürlich auch. Füge einen QR-Code und einen Rabatt auf Plakaten und Flyern hinzu, um Leute auf WhatsApp zu ziehen.

Bring sie in der Nähe der Kasse an und biete eine Quittung über WhatsApp an. Hier kannst du kreativ sein, um Aufmerksamkeit zu erregen. 

Das kann sehr effektiv sein, weil du dann den Standort eines Kunden kennst, wenn er einen Kauf mit deinem Rabatt im Geschäft tätigt.

 

4. Gestalte Website-Popups und Banner, die mit WhatsApp verknüpft sind

Du könntest z. B. für Leute, die sich bei WhatsApp anmelden, exklusive Angebote für den Black Friday anbieten.

Solche Pop-Ups können je nach Nutzerverhalten auftauchen. Zum Beispiel wenn er oder sie sich ein bestimmtes Produkt ansieht oder gerade dabei ist, deine Website zu verlassen.

 

5. Verknüpfe Social Media-Beiträge mit WhatsApp

Poste eine Instagram-Story, in der du ankündigst, dass du in WhatsApp bist, und biete einen Rabatt oder ein Gewinnspiel an, wenn Kunden sich für deinen WhatsApp-Newsletter anmelden.

 

6. Verlinke mit Paid Ads auf WhatsApp

Mit bezahlten Anzeigen kannst du die richtigen Leute ansprechen. Das können bestehende Kunden oder Personen sein, die deinem idealen Kundenprofil (ICP) entsprechen.

Nutze dafür auch dein Bildmaterial für die Black Friday-Kampagne.

Wichtig: Die Kosten für bezahlte Anzeigen steigen kurz vor dem Black Friday und der Urlaubssaison astronomisch an. Jetzt ist also der richtige Zeitpunkt, um Menschen in den Chat zu locken und Werbeausgaben zu sparen.

 

Wie du dein WhatsApp-Publikum mit DSGVO-konformen Opt-ins vergrößerst

Um bei der Erweiterung deines WhatsApp-Publikums DSGVO-konform zu sein, brauchst du ein "Double Opt-in". Das bedeutet, dass du die Zustimmung eines Kunden zweimal einholst, um sicherzustellen, dass er wirklich von dir auf WhatsApp hören möchte.

Ein Beispiel für einen DSGVO-konformen Double-Opt-in-Flow auf WhatsApp ist:

🔓 1. Opt-in: Ein Kunde tippt auf einer Website auf eine Sprechblase, in der er gefragt wird, ob er Marketingmitteilungen in WhatsApp erhalten möchte. Der Kunde gibt seine Telefonnummer ein, stimmt zu und eine vorformulierte Nachricht erscheint auf seinem Telefon, die er dann an die Marke sendet, z. B.: "Hallo [Unternehmen], ja, ich möchte eure Marketingmitteilungen in WhatsApp erhalten."
🔒 2. Opt-in: Das Unternehmen sendet dann eine zweite Nachricht mit der Frage " Bist du sicher?" und den Schaltflächen JA und NEIN. Nur wenn ein Kunde auf "JA" geklickt hat, darf das Unternehmen rechtmäßig Nachrichten versenden.

 

Erleichtere dein Leben mit WhatsApp-Automatisierungen

Unsere Kunden nutzen unsere Journeys-Funktion, um WhatsApp-Konversationsabläufe auf unserem einfach zu bedienenden Canvas zu automatisieren.

Das hilft dir:

  • Zeit, Mühe und Geld zu sparen
  • Konsistenz bei der Übermittlung von Nachrichten zu gewährleisten
  • weniger abhängig von der Anwesenheit von Chat-Agenten zur Beantwortung von Anfragen zu sein
  • Tags automatisch zu speichern, um Kundeninformationen aufzubauen (für eine bessere Zielgruppenansprache in der Zukunft)
  • Maßgeschneiderte, personalisierte Konversationen für Kunden zu gewährleisten
  • Kunden zum richtigen Produkt zu führen, ohne dass sie an Ihrem Schreibtisch sitzen müssen
  • Du bist sympathischer als ein Chatbot - alle WhatsApp-Nachrichten kannst du selbst verfassen, so dass du für Ihre Kunden natürlich, und menschlich wirkst

 

Mehr dazu gibt es in unseren Artikeln zur WhatsApp-Automatisierung, wie man automatische Antworten auf WhatsApp einrichtet und zu WhatsApp-Chatbots.

 

journeys_blog_feature_imageIn Journeys kannst du WhatsApp-Nachrichten schreiben, Call-to-Action-Buttons hinzufügen, automatische Tags speichern, Kunden zur richtigen Antwort oder zum richtigen Produkt führen und vieles mehr

 

 

Eine WhatsApp-Automatisierung ist die leistungsstärkste Funktion der WhatsApp Business Platform. Unsere Journeys-Benutzeroberfläche ist speziell dafür entworfen, Automatisierungen so intuitiv wie möglich zu gestalten.

WhatsApp-Automatisierungen können sogar die gesamte Customer Journey vom Lead über den Kauf bis zur Kundenbindung verwalten. In diesem Beitrag gehen wir näher darauf ein.

So kannst du all diese Abläufe im Hintergrund für dich arbeiten lassen, während du an anderen Dingen arbeitest.

 

Mehr WhatsApp-Guides zum Black Friday

Hier sind einige sehr informative Artikel, mit denen du dich auf Black Friday vorbereiten kannst (englische Artikel):

Leitfaden zur Kundenbindung am Black Friday: Wie du einmalige Deals in Dauerkunden verwandelst
🤫 5 Tipps für den WhatsApp-Erfolg am Black Friday
🤩 5 Ideen für WhatsApp-Kampagnen zum Black Friday
💰 9 Hacks für WhatsApp-Marketing-Kampagnen [mit Ergebnissen vom Black Friday 2022]

 

Wir zeigen dir, wie du mit WhatsApp loslegst

Erzähl uns von deinem Unternehmen und wir geben dir eine kostenlose 30-minütige Demo. Wir stellen dir unsere WhatsApp-Lösung vor und zeigen dir die Anwendungsfälle, mit denen du den meisten Umsatz generieren kannst, basierend auf deinen Geschäftszielen.

Denk daran: Je früher du mit WhatsApp anfängst, desto größer ist die Zielgruppe, die du bis zum Black Friday erreichen kannst.

 

 


Get updates straight
to your phone.

TRY IT OUT