Wie ABOUT YOU WhatsApp für den Black Friday 2023 nutzt

Wie ABOUT YOU WhatsApp für den Black Friday 2023 nutzt blog

By Maxine Hess

Writer | WhatsApp marketer | Creative

Posted: November 15, 2023

Updated: Februar 22, 2024

Unsere Kunden haben am Black Friday 2022 mit WhatsApp 3 Millionen Euro verdient. Wir erwarten für dieses Jahr noch höhere Zahlen 💥 Hier sind Tipps von ABOUT YOU für eine erfolgreiche Black Week im Jahr 2023.

 

ABOUT YOU ist ein deutscher Online-Modehandel mit Sitz in Hamburg. Gegründet im Jahr 2014 hat das Unternehmen seine Präsenz schnell auf 24 europäische Länder ausgeweitet und ist heute eine dynamische Kraft in der Branche.

Außerdem auch ein Kunde von charles ❤️

ABOUT YOU begannen ihre WhatsApp-Reise mit uns im Frühjahr 2022. Im September haben wir zusammen ein Webinar zum Thema "Wie plane ich eine erfolgreiche Black Week" organisiert, um andere neugierige Marketer an den Erfolgen und Erfahrungen teilhaben zu lassen.

Im Webinar gibt Steffen Sieber, Senior CRM Manager, wertvolle Einblicke in die Funktionsweise von WhatsApp bei ABOUT YOU. Er stellt die Black Friday-Pläne seines Teams vor und gibt Tipps, wie man den Umsatzerfolg in WhatsApp maximieren kann. Schau es dir auf YouTube oder im Video unten an.

 

 

Sieh dir das ABOUT YOU-Webinar zur Planung der Black Week auf WhatsApp an

 

 

Einsteiger-Guide für den Black Friday 2023 mit WhatsApp

black-friday-whatsapp-strategy-percentage-main

 

Bevor du dir ansiehst, wie ABOUT YOU den Black Friday im Jahr 2023 angeht, kannst du einen Blick auf unseren vollständigen Leitfaden zum Black Friday in WhatsApp werfen: Wie du einmalige Leads in Stammkunden verwandelst.

 

Du lernst:

  • Gut zu planen: Eine Strategie zur Umsetzung, die deine anderen Marketingkanäle ergänzt (nicht ersetzt)
  • Gute Kampagnen zu entwerfen: Ratschläge für WhatsApp-Kampagnen, die sich von anderen abheben und für die Umsatzgenerierung am Black Friday optimiert sind
  • Gut zu binden: Tipps, wie du diese begeisterten Kunden langfristig binden kannst, um stabile Umsätze zu erzielen.

Nun zurück zu ABOUT YOU.

 

Der Schauplatz: ABOUT YOU's Wunsch

ABOUT YOU ist heute eine sehr große Marke. Die Strategie ist natürlich wichtig. Hier ist ein Einblick in die geschäftlichen Bedürfnisse und Ziele des Unternehmens. 

 

Jeder Kunde soll sich besonders fühlen

Das Ziel von ABOUT YOU ist es, den Kunden einen direkten Draht zu bieten, um Fragen zu stellen und Hilfe in Echtzeit zu erhalten. Das Unternehmen möchte das gemütliche Gefühl des Einkaufens in einem Geschäft, aber online, wiedergeben.

 

Die Einnahmen des Shops und die Zufriedenheit der Kunden steigern

ABOUT YOU verfolgt 2 Hauptziele:

  • Personalisieren des Kundenerlebnisses - indem man individuelle Bedürfnisse versteht und direkte persönliche Gespräche mit den Kunden führt
  • Verbessern des Kundenengagements und Wiedererwecken des Kundeninteresses - durch Ersetzen der traditionellen und überfüllten E-Mail-Kommunikationskanäle mit einem neuen: WhatsApp-Marketing

 

Conversational Messaging ist der größte Paradigmenwechsel in der Kommunikation zwischen Marken und Verbrauchern.

 

 

1. Integriere WhatsApp in deinen Marketing-Mix

Screenshot 2023-11-10 at 12.35.52

 

 

Das ist der Prozess, den ABOUT YOU durchlaufen hat, um WhatsApp in seinen Marketing-Mix aufzunehmen:

  • Den Markt bestimmen: Der erste Schritt war die Marktforschung. ABOUT YOU hat eine gründliche Marktanalyse durchgeführt, um herauszufinden, wo WhatsApp am effektivsten in die Kommunikationsstrategie passen würde.
  • Eine WhatsApp-Nummer besorgen: Als nächstes beschaffte ABOUT YOU eine eigene WhatsApp-Nummer.
  • Partnerschaft mit charles: Die Partnerschaft mit charles war ein wichtiger Teil der Strategie von ABOUT YOU. Diese Zusammenarbeit hat nicht nur die Integration vereinfacht, sondern auch den Prozess erheblich beschleunigt. Mit der Unterstützung von charles gelang es ABOUT YOU, WhatsApp in nur 48 Stunden einzurichten.

 

 

2. Sammle Opt-ins mit geringen Kosten

Screenshot 2023-11-10 at 12.36.16

 

Der zweite kritische Schritt war die Gewinnung von Opt-Ins, um die vollständige Einhaltung der DSGVO-Vorschriften zu gewährleisten und die Privatsphäre der Kunden zu schützen:

  • Start der Opt-In-Kampagne: Das Hauptziel war es, alle ABOUT YOU-Kunden auf WhatsApp zu lenken. Deshalb startete ABOUT YOU eine "Opt-In-Kampagne" und nutzte dabei geschickt die FOMO-Methode bzw. die "Angst, etwas zu verpassen” (“fear of missing out”). In Zusammenarbeit mit ihrem Labelpartner Guido Maria Kretschmer Fashion wurde diese Kampagne mit einer ansprechenden Instagram-Story vorgestellt, die die Nutzer auf einen speziellen Link verwies.
  • Kunden in WhatsApp bringen: Dieser Link bietet den Kunden Zugang zu einem exklusiven Code, der bei der WhatsApp-Anmeldung erhältlich ist. Die Attraktivität von exklusiven Angeboten und Einblicken hinter die Kulissen von berühmten Influencern war der Schlüssel, um Anmeldungen voranzutreiben und ein Gefühl der Gemeinschaft zu fördern.

 

Marken haben dann die Flexibilität, eine Reihe von Marketingansätzen auszuprobieren. Diese können nahtlose Shop-Integrationen und CRM-Kanäle wie Newsletter-Banner und Integrationen umfassen.

Unternehmen können auch innovative Methoden wie die Click-to-Chat-Anzeigen von Meta oder die strategische Platzierung von QR-Codes auf Plakaten nutzen, um die Kundenansprache zu verbessern.

Diese vielfältigen Aktivitäten unterstreichen ihr Engagement, ein dynamisches und personalisiertes Einkaufserlebnis zu schaffen.

 

3. Lead-Qualität durch geringe Opt-out-Raten gewährleisten

Screenshot 2023-11-10 at 12.36.40

 

Um zu gewährleisten, dass durchgängig qualitativ hochwertige Leads mit minimalen Opt-out-Raten generiert werden, implementierte ABOUT YOU eine Vielzahl von Kampagnentypen, die alle ihre eigenen Stärken und Resultate haben. Obwohl diese Kampagnen nicht fehlerfrei waren, dienten sie als wertvolle Testobjekte für die Optimierung:

  • FOMO-Kampagne: ABOUT YOU führte FOMO-Kampagnen (“fear of missing out” bzw. "Angst, etwas zu verpassen") durch, um ein Gefühl der Dringlichkeit und Exklusivität zu vermitteln. Obwohl die Opt-out-Raten niedrig waren, wurde dies als wertvolle Testphase betrachtet.
  • Collection Drops: Das Team führte "Collection Drops" ein, eine sehr gezielte Kampagne, die die Daten der FOMO-Kampagne nutzt. Bei diesem Ansatz werden keine Rabatte angeboten, sondern die Erstkäufer neuer Kollektionen bevorzugt behandelt. Die Kampagne führte zu positiven Ergebnissen.
  • Sale-Kampagnen: Sale-Kampagnen waren ein weiterer Weg, den ABOUT YOU beschritt, indem es den Kunden einen frühen Zugang und Aktionscodes anbot. Diese Taktik bot den Kunden nicht nur attraktive Angebote, sondern erzielte auch eine hohe Konversionsrate.
  • Produkt-Finder: Als einzigartiger Ansatz wurde eine “Produkt-Finder"-Kampagne entwickelt. Dabei wurden die Kundinnen direkt angesprochen und nach ihren Vorlieben gefragt, z. B. bei der Wahl zwischen einem Sommerkleid oder einem zweiteiligen Outfit. Diese personalisierte Kampagne führte zu einer robusten und positiven Reaktion.

 

Diese Kampagnen sind ein Beispiel für das Engagement von ABOUT YOU, seine Strategien zur Lead-Generierung und Kundenbindung zu testen und zu verfeinern. Auch wenn sie nicht fehlerfrei waren, lieferten sie doch wertvolle Erkenntnisse für künftige Optimierungen.

 

4. Bereite alles für einen erfolgreichen Black Friday vor

Screenshot 2023-11-10 at 12.37.01

 

Bei der Vorbereitung auf den Kaufrausch am Black Friday ist es wichtig, dass dein Konzept nicht nur effektiv, sondern auch authentisch und kundenfreundlich ist. Hier lernst du, wie du dich vorbereitest:

  1. Nutze Opt-in-Kanäle für dein Kontowachstum: Nutze Opt-in-Kanäle, um deinen Kundenstamm organisch zu vergrößern. Dieser Ansatz vergrößert nicht nur deine Reichweite, sondern bewirkt, dass deine Kunden sich gerne mit deiner Marke auseinandersetzen.
  2. Wecke ein Gefühl der Exklusivität: Der Black Friday ist die perfekte Gelegenheit, um bei deinen Kunden ein Gefühl der Exklusivität zu wecken. Biete frühzeitigen Zugang, exklusive Rabatte oder Sneak Peeks an, damit sie sich besonders wertgeschätzt fühlen.
  3. Multi-Channel-Management: Steuere deine Black Friday-Kampagnen effizient über verschiedene CRM-Kanäle. Sorg für eine konsistente und geschlossene Messaging-Strategie, die es den Kunden ermöglicht, nahtlos mit deiner Marke zu interagieren.
  4. Personalisierung und Segmentierung: Personalisiere deine Botschaften, um auf individuelle Vorlieben und Einkaufsverhalten einzugehen. Eine effektive Segmentierung führt dazu, dass du deine Kunden nicht mit unwichtigen Nachrichten überhäufst. Pass deine Angebote an das an, was jeder Kunde am meisten schätzt.
  5. Verlässlichkeit und Authentizität: Achte bei deiner Kommunikation vor allem auf Zuverlässigkeit und Authentizität. Verzichte auf Spam-Nachrichten und achte auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Nachrichtenvolumen und Relevanz. Überlege, ob du einmal im Monat oder alle zwei Wochen eine Nachricht versenden solltest, um deine Kunden auf dem Laufenden zu halten, ohne sie zu überfordern.
  6. Halte es einfach: Formuliere deine Nachrichten einfach und auf den Punkt gebracht. Klarheit ist das A und O, vor allem in der hektischen Zeit des Black Friday, wenn die Kunden mit Angeboten überhäuft werden.
  7. Inhalte testen: Verschiedene Zielgruppensegmente können unterschiedlich auf deine Botschaften reagieren. Führe Content-Tests durch, um die Reaktionen der Zielgruppe abzuschätzen und passe deinen Ansatz entsprechend an. Es ist wichtig, die Vorlieben deiner Kunden zu verstehen und deine Strategie entsprechend zu verfeinern.

 

Wenn du diese Schritte befolgst, kannst du das Beste aus dem Black Friday machen und gleichzeitig ein positives und respektvolles Einkaufserlebnis für deine Kunden garantieren.

 

 

5. Vermeide diese 5 Fehlerquellen des WhatsApp-Marketings

Screenshot 2023-11-10 at 12.37.22

 

Nicht gerade ein Schritt, aber eine Erinnerung daran, diese Erkenntnisse im Hinterkopf zu behalten. Bei den Vorbereitungen auf den Black Friday ist es ebenso wichtig, sich der möglichen Stolperfallen bewusst zu sein und diese häufigen Fehler zu vermeiden:

  1. Vernachlässigung des Opt-in-Verfahrens und des Datenschutzes: Vernachlässige nicht die Bedeutung von Opt-in-Verfahren und Datenschutz. Wende ordnungsgemäße Opt-in-Verfahren an und respektiere den Datenschutz der Kunden, um ihr Vertrauen zu gewinnen. (Weitere Informationen findest du unter WhatsApp und DSGVO).
  2. Behandlung des Kanals als "weiterer CRM-Kanal": Vermeide den Fehler, WhatsApp nur als einen weiteren CRM-Kanal zu betrachten. Erkenne seine einzigartigen Eigenschaften und Fähigkeiten, um seine Effektivität zu maximieren.
  3. Vernachlässigung der Personalisierung: Personalisierung ist der Schlüssel. Wenn du es versäumst, deine Black Friday-Nachrichten zu personalisieren, verpasst du Chancen. Pass deine Angebote und Empfehlungen an die individuellen Vorlieben deiner Kunden an.
  4. Zu schnelles Hochskalieren: Auch wenn die Versuchung groß ist, schnell zu expandieren, ist es wichtig, vorsichtig zu beginnen. Nimm dir die Zeit, den Kanal und seine Dynamik zu verstehen, bevor du expandierst. Eine zu schnelle Ausweitung kann zu Reibungsverlusten und verschwendeten Ressourcen führen.
  5. Ignorieren von Kundenfeedback: Achte auf das Kundenfeedback. Das Ignorieren ihrer Meinungen oder Bedenken führt zu ihrer Unzufriedenheit. Nutze das Feedback zur Feinabstimmung deines Ansatzes und zur kontinuierlichen Verbesserung.

 

Jede WhatsApp-Kampagne sollte deinen Kunden ein positives, vertrautes Erlebnis bieten. Lass dich von der Hektik des Black Friday nicht dazu verleiten, grundlegende Marketinggrundsätze und -ethiken zu vergessen.

 

Zusammengefasst: Gute Planung und gute Ausführung führen zu guter Bindung

Um am Black Friday auf WhatsApp erfolgreich zu sein, musst du im Voraus planen. Das bedeutet, dass du eine spezielle WhatsApp-Strategie entwickeln musst, die zu deinen anderen Kanälen passt.

Wähle eine WhatsApp-Plattform, die deinen Bedürfnissen entspricht und auf deine Anfragen eingeht - und dich an Einkaufstagen wie diesem unterstützt. Ohne die exzellente Unterstützung eines WhatsApp Business Solution Providers (wie charles) verpasst du möglicherweise kreative Ideen oder übersiehst Funktionen der Plattform, die dir Zeit sparen und deinen Umsatz steigern würden.

Durch die Innovation in WhatsApp mit charles hat ABOUT YOU einen persönlicheren, ansprechenderen Kanal geschaffen, der seine Geschäftsstrategie unterstützt.

Weitere Ergebnisse nach dem Black Friday werden wir an dieser Stelle veröffentlichen.

Wenn du dich am Black Friday von der Masse abheben und Kunden gewinnen willst, die du ein Leben lang behältst, könnte der Einstieg ins WhatsApp-Marketing dein nächster Schritt sein. Buche jetzt deine Demo und lass uns gemeinsam deine Ziele erreichen.

 



FAQs zum Black Friday auf WhatsApp

Kann ich am Black Friday WhatsApp-Kampagnen versenden?

Ja, du kannst (und solltest unbedingt) WhatsApp-Kampagnen am Black Friday versenden.

Dazu benötigst du entweder die WhatsApp Business App (für kleine Unternehmen) oder die WhatsApp Business Platform/API für größere Unternehmen. Hierfür musst du mit einem WhatsApp Business Solution Provider wie charles zusammenarbeiten.

Siehe unser Leitfaden zum Black Friday auf WhatsApp.

Was sind die Vorteile von WhatsApp-Marketing für den Black Friday?

Größere Reichweite, höhere Kundenbindung, Umsatzsteigerung... wir könnten noch weiter aufzählen. Du kannst nicht verlieren, wenn du WhatsApp am Black Friday zu deinem Marketing-Mix hinzufügst. Und es ist nie zu spät, damit zu beginnen - mit charles kann es von Tag 1 an losgehen.

Wie bekomme ich ein WhatsApp-Publikum für den Black Friday?

Um deinen WhatsApp-Abonnentenstamm am Black Friday aufzubauen, verwende gebrandete, themenbezogene Website-Popups, Instagram-Stories und Click-to-Chat-Anzeigen, E-Mail-Kampagnen… hier sind wir ins Detail gegangen: 6 Wege, um Opt-Ins für den Black Friday zu gewinnen. Du solltest in der Lage sein, 1.000 Menschen dazu zu bringen, deinen WhatsApp-Kanal zu abonnieren, indem du hauptsächlich Website-Besucher konvertierst.

Kann ich WhatsApp-Marketing auch außerhalb des Black Friday nutzen?

Ja :) Du kannst WhatsApp-Marketing für jeden großen Einkaufstag nutzen, nicht nur für Black Friday und Cyber Monday (BFCM). Und du kannst es auch für andere Verkaufskampagnen, Liefer-Updates, Geburtstagsgrüße, Service-Chats, du weißt schon, alles ist möglich mit WhatsApp.

Wann ist der Black Friday 2024?

Vorausschauend 😅 Das gefällt uns. Der Black Friday 2024 ist am Freitag, den 29. November.

Möchtest du schon vorher in WhatsApp einsteigen (mehr Zeit, um einen hungrigen Abonnentenstamm aufzubauen)? Setz dich mit uns in Verbindung für eine 30-minütige Demo.


Get updates straight
to your phone.

TRY IT OUT